Reinigungstipps

  • Wir reinigen mit System
  • Motivierte und flexible Mitarbeiter
  • Professionelle Betreuung
  • Ökologisch geprüfte Reinigungsmittel
  • Faires Preisleistungsverhältnis
Sie sind hier > Gebäudereinigung > Reinigungstipps

Tipps zur Reinigung im Haushalt - Teil 1

Hier erhalten Sie von uns nützliche Tipps und praktische Hilfestellungen zum Thema Reinigung im Haushalt. Mit diesen Tipps fällt das Reinigen im Haushalt leichter und Sie sparen viel Zeit und schonen den Geldbeutel.

Reinigung von Aluminiumtöpfen

Nach einiger Zeit, wenn Aluminiumtöpfe matt werden, sehen diese nicht mehr sehr schön aus und sollten gereinigt werden. Die Reinigung der Töpfe ist sehr einfach, geben Sie einfach in etwas kochendes Wasser Apfelschalen, Spinatabfälle oder Rhabarberschalen dazu und lassen Sie diese einigen Minuten vor sich hin kochen. Danach die Töpfe gut reinigen und abtrocknen. Sollte die Aluminiumtöpfe noch nicht ganz sauber sein, wiederholen die den Reinigungsprozess.

Reinigung von Armaturen und Wasserhähnen

Wenn Sie Ihre Armaturen und Wasserhähne nicht regelmäßig reinigen, werden diese schnell matt und bekommen Kalkrückstände. Um die Wasserhähne und Armaturen nun wieder schön blitzeblank zu bekommen, reinigen Sie diese mit einem feuchten Lappen und etwas Spiritus und anschließend polieren Sie die Flächen mit einem weichen Tuch nach. Für hartnäckige Kalkflecken können Sie auch eine in Essig getränkte Bürste benutzen. Danach gut mit klarem Wasser reinigen und anschießend wieder trocken polieren nun sollten Ihre Armaturen wieder glänzen.   

Reinigung von Backblechen

Backbleche lassen sich am besten reinigen, wenn diese noch etwas warm sind. Dazu geben Sie einfach etwas Salz auf das Backblech und reiben dieses mit Papier ab, anschließend mit etwas Öl einreiben und danach mit einem Küchentuch und etwas Wasser polieren. Bei starken Verkrustungen sollten Sie das Backblech vor der Reinigung einige Zeit mit Wasser und etwas Zitronensaft einweichen lassen.

Reinigung von Fugen

Die Fugen zwischen den Kacheln können ohne Reinigung bereits nach kurzer Zeit Schmutz und im Bad sogar Schimmel ansetzen. Nun muss man nicht gleich zur Chemiekeule greifen, geben Sie zur Reinigung der Fuge einfach etwas Essigessenz auf eine geeignete Bürste und reinigen Sie damit die Fuge gründlich. Mit der Essigessenz lassen sich auch einfache Kalkflecken entfernen. Eine weitere Variante ist auch einen Beutel Backpulver und zwei Esslöffel Wasser in einem Gefäß gut vermischen und ebenfalls mit einer Bürste gründlich die betroffenen Fugen reinigen.

Reinigung von Mikrowellen

Die Reinigung der Mikrowelle kann sehr mühsam sein aber mit unserem Reinigungstipp ist es ganz einfach und sie benötigen dafür keine teuren Reinigungsmittel. Nehmen Sie einfach eine geeignete Schale die Sie in der Mikrowelle benutzen dürfen und füllen Sie diese zur Hälfte mit Wasser. Dazu geben Sie nun einige frische Zitronenscheiben in die Schale und stellen diese in die Mikrowelle. Jetzt können Sie die Mikrowelle für 5 min. auf 750 Watt anstellen. Danach nehmen Sie die Schale heraus, der Zitronendampf hat den gesamten Schmutz eingeweicht und nun können Sie ganz einfach mit einem Schwamm die Mikrowelle Reinigen, der Schmutz lässt sich ganz leicht entfernen und außerdem riecht es angenehm frisch.

Reinigung von Spiegeln

Um Spiegel wieder richtig schön blank zu bekommen, tränken Sie ein Tuch in Spiritus und reinigen damit den Spiegel. Anschließend wird der Spiegel mit Zeitungspapier nachpoliert.

Reinigung von Kühlschränken

Um einen Kühlschrank richtig zu reinigen, lassen Sie diesen bitte deutlich abkühlen. Anschließend reinigen Sie den Kühlschrank mit mildem Seifenwasser, dem Sie einen Esslöffel Soda dazu gegeben haben. Danach sollte der Kühlschrank noch ordentlich mit klarem Wasser (geben Sie dazu einen Schuss Essig) gereinigt werden. Lassen Sie nun nur noch den Kühlschrank geöffnet Trocknen und Sie sind fertig.

Reinigung von Schwämmen

Auch Küchenschwämme die fettig und unansehnlich geworden sind lassen sich einfach reinigen. Dazu Waschen Sie den Schwamm in Wasser mit etwas Zitronensaft gründlich aus. Anschließend sollten Sie den Schwamm mit warmem Wasser reinigen und nach dem trocknen sollte er wieder wie neu aussehen.


Reinigungstipps - Teil 1  Reinigungstipps - Teil 2 
Reinigungstipps - Teil 3  Reinigungstipps - Teil 4